Wildbienen schützen!

Das neue Projekt der BUND-Kreisgruppe Verden widmet sich dem Schutz der Wildbienen. Wir werden in Kürze darüber berichten.
Erste Informationen, wie auch Sie helfen können, finden Sie z. B.
- in der Wildbienen-Broschüre des BUND-Landesverbands Niedersachsen,
- in der Broschüre der Rotenburger BUND-Gruppe, deren Finanzierung wir unterstützten.

Alternativen

Natur und Umwelt, die Tiere und die Menschen müssen die Kollateralschäden der industrialisierten Landwirtschaft und Tierhaltung ausbaden. Die Bundesregierung muss endlich zeigen, dass sie die Lokomotive der EU-Agrarreform ist und nicht die Blockiererin. Der BUND fordert, dass Umweltschutzauflagen endlich entscheidende Kriterien bei der Vergabe von Agrarsubventionen werden müssen!

Windrad, ICE in Berlin, Aktion gegen Bahnprivatisierung, glückliches Schwein. Fotos: M. Vogt, DB AG / Schmid, www.deinebahn.de, BUND

Die Anti-Atomproteste Hunderttausender Menschen haben gezeigt, dass die Bevölkerung den Ausstieg aus der gefährlichen Atomtechnologie und den Umstieg auf eine hundertprozentige Stromversorgung aus regenerativen Energien will! Der BUND wird darauf dringen, dass beim Umbau der Energiewirtschaft die Interessen von Betroffenen und Anwohnern einbezogen werden.

Fukushima 2011 steht wie Tschernobyl 1986 und Harrisburg 1979 für die Risiken der Atomkraftnutzung. Deshalb muss dem halben Atomausstieg in Deutschland jetzt der ganze folgen. Mit dem stetig wachsenden radioaktiven Atommüllberg wird nachfolgenden Generationen ein unverantwortbares Erbe aufgebürdet. Der BUND hat daher die intensive Beteiligung der Bürger und ihrer Verbände bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle zu einem seiner Schwerpunkte gemacht.

Der BUND zeigt außerdem, wie Ökologie und Mobilität miteinander einhergehen können, er kämpft für eine Umwelt ohne gefährliche Chemikalien, schaut kritisch auf die Nanotechnologie, und er steht für eine nachhaltige Entwicklung, nach dem Motto: kein Wachstum auf Kosten der Umwelt.

Wie das geht – und noch viel mehr – erfahren Sie auf den Themen und Projekte-Seiten.



Suche

Weisheiten...

Alexander von Humboldt, Naturforscher, 1769 - 1859, immer noch...

> aktuell zum Thema Welthunger und Zerstörung des Regenwaldes für Viehfutter- und Biospritpflanzen-Anbau:

"Dieselbe Strecke Landes , welche als Wiese, d. h. als Viehfutter, zehn Menschen durch das Fleisch der darauf gemästeten Tiere aus zweiter Hand ernährt, vermag, mit Hirse, Linsen und Gerste bebaut, hundert Menschen zu erhalten und zu ernähren."

> aktuell zum Thema 'Tierschutz' in Tierfabriken und Versuchslaboren und unsere Gleichgültigkeit:

"Dem Tier gegenüber sind heute alle Völker mehr oder weniger Barbaren, es ist unwahr und grotesk, wenn sie ihre vermeintlich hohe Kultur bei jeder Gelegenheit betonen und dabei tagtäglich die scheußlichsten Grausamkeiten an Millionen von wehrlosen Geschöpfen begehen  oder doch gleichgültig zulassen. Können wir uns wundern, dass diese so genannten Kulturvölker immer mehr einem furchtbaren Weg des Abstiegs entgegengehen?"

Zit. n.: Tier und Mensch. Betrachtungen einer Beziehung, hrsg. von Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg e.V., 8. erw. u. akt. Aufl., Berlin 2008, S. 82