Referentin Dorothea Steiner

Info-Veranstaltung zum Fracking-Gesetzespaket am 23.2.2017

Erdgasförderung und Fracking - Wieviel geht noch?
Zu diesen Fragen fand am 23.2.2017 die gemeinsame Veranstaltung der BI "Walle gegen GasBohren" und der BUND-Kreisgruppe Verden statt.

Frau Dorothea Steiner informierte die Anwesenden über das neue Gesetz zum Fracking. Daran anknüpfend entspann sich eine angeregte Diskussion über das weitere Vorgehen.

Lesen Sie hier unsere gemeinsame Presseinformation.

Einladung

 

 

Von links: Martin-P. Busch (BI Walle gegen Gasbohren), Dr. Hermann Kruse, Bärbel Rater, Udo Paepke (BUND-Kreisgruppe Verden)

Informativ und wichtig: Veranstaltung gegen Gasbohren

Überaus spannend und für die weitere Auseinandersetzung wichtig war die Veranstaltung zum Gasbohren am 20.10.2016 im Dörpshus in Verden-Walle.

Lesen Sie dazu unsere Presse-Mitteilung hier.

Rotenburger Ostermarsch gegen Gasbohren

9. September 2014

Panorama - Die Reporter : "Angst vor Fracking"

NDR, 09.09.2014, 21:15 - 21:45 Uhr

Aus der Ankündigung: "Schon der Begriff "Fracking" verursacht bei vielen Menschen ein ungutes Gefühl. Fracking, das verbindet man schnell mit Erdbebengefahr, mit Verunreinigung der Umwelt durch giftige Chemikalien. Dementsprechend groß ist die Ablehnung von Fracking in der Bevölkerung. Doch wie gefährlich ist Fracking wirklich? Panorama - die Reporter mit dem Versuch, eine Debatte zu versachlichen."

Mehr...

GASLAND (Doku) + 460.000 MitzeichnerInnen gegen Fracking

Der Film "Gasland" von Josh Fox, USA 2010, ist auf ARTE zu sehen.

Bei einer gemeinsamen Protestaktion des BUND mit Campact, dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und der Korbacher Resolution der Bürgerinitiativen gegen Fracking am 11.7.2014 vor dem Bundesrat konnten bereits 460.000 Unterschriften zu unserem Appell gegen das Fracking übergeben werden. Wir fordern weiter "Fracking richtig verbieten!".

Hier können Sie den Appell gegen das Fracking unterschreiben ( falls noch nicht geschehen) und weitere Informationen finden.



  • Mitglied werden
  • Online spenden

Suche

Weisheiten...

Alexander von Humboldt, Naturforscher, 1769 - 1859, immer noch...

> aktuell zum Thema Welthunger und Zerstörung des Regenwaldes für Viehfutter- und Biospritpflanzen-Anbau:

"Dieselbe Strecke Landes , welche als Wiese, d. h. als Viehfutter, zehn Menschen durch das Fleisch der darauf gemästeten Tiere aus zweiter Hand ernährt, vermag, mit Hirse, Linsen und Gerste bebaut, hundert Menschen zu erhalten und zu ernähren."

> aktuell zum Thema 'Tierschutz' in Tierfabriken und Versuchslaboren und unsere Gleichgültigkeit:

"Dem Tier gegenüber sind heute alle Völker mehr oder weniger Barbaren, es ist unwahr und grotesk, wenn sie ihre vermeintlich hohe Kultur bei jeder Gelegenheit betonen und dabei tagtäglich die scheußlichsten Grausamkeiten an Millionen von wehrlosen Geschöpfen begehen  oder doch gleichgültig zulassen. Können wir uns wundern, dass diese so genannten Kulturvölker immer mehr einem furchtbaren Weg des Abstiegs entgegengehen?"

Zit. n.: Tier und Mensch. Betrachtungen einer Beziehung, hrsg. von Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg e.V., 8. erw. u. akt. Aufl., Berlin 2008, S. 82