BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Waldmäuse

Waldmäuse im Einsatz. Foto: NAJU / BUND

NABU und BUND riefen in Verden gemeinsam die Kindergruppe "Waldmäuse" ins Leben. Immer mehr Kinder verbringen immer mehr Zeit vor dem Fernseher oder Computer als in der Natur. Deshalb ist es den Naturschutzverbänden umso wichtiger, das Erleben und Erfahren von Natur zu ermöglichen. Dass das nicht gleichbedeutend mit drögem Lernen ist, zeigten die Leiterinnen schon bei anderen Veranstaltungen. Und so sollen auch die "Waldmäuse" viel Platz und Raum bekommen, ihre Neugierde auszuleben, Natur positiv zu begreifen und kennen zu lernen.


Als erstes steht der Wald auf dem Programm, der praktisch und mit allen Sinnen unter der Leitung von Heike Vullmer  und Erika Hanisch erkundet wird. Groß ist die Vielfalt der Blätter an den Bäumen, Rinden lassen sich ertasten. Im Laub auf dem Boden wartet manch Krabbeltier auf seine Entdeckung. Spielerisch und mit Spaß lernen Kinder von 6 bis 12 Jahren den Wald und seine vielen verschiedenen Pflanzen, Tiere und ihre Beziehungen zueinander kennen. Die Waldmäuse treffen sich an mehreren Terminen, jeweils von 15 bis 17 Uhr.  Bitte an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken. Die Teilnahme für Mitglieder von NABU und BUND ist frei, sonst 2 Euro Beitrag. 

Ansprechpartner:

Heike Vullmer, Tel. 04231 77229

Erika Hanisch, Tel. 04231  64229

e-mail: Kindergruppe.Verden@NABU-Verden.de 

Unsere Treffen:

Quelle: http://verden.bund.net/ueber_uns/kindergruppe_waldmaeuse/