BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Willkommen bei der Kreisgruppe Verden des BUND!

BUND FÜR UMWELT UND NATURSCHUTZ DEUTSCHLAND

KREISGRUPPE VERDEN

Liebe BUND-Mitglieder und BUND-Interessierte,

fast 300 Mitglieder zählt die BUND-Kreisgruppe Verden bereits. Wenn Sie auch Ihre Interessen einbringen wollen, dann können Sie hier Kontakt aufnehmen.

Mitgliederverdammlung am 17.05.2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung war
am Mittwoch, 17. Mai 2017, ab 19:00 Uhr
im "Waldschlösschen Daverden", Hauptstraße 150, 27299 Langwedel.

Sie konnten nicht dabei sein? - Wir berichten demnächst!

Treffen am 3. Juli 2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Erde, 

einander kennen lernen, Probleme und Projekte besprechen, Ideen entwickeln, Aktionen planen:

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem nächsten Treffen am

Montag, 3. Juli 2017, 20 Uhr,
in der Stube im "Alten Schulhaus", Schulstraße 10, 27283 Verden-Dauelsen.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Kreisgruppe Verden
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
Udo Paepke
Vorsitzender

Altes Schulhaus in Verden-Dauelsen

Saison 2017: Kröten über die Straße und Müll in den Sack!

Von links: Udo Paepke, Cathrin Milutzki, Monika Lohmann, Petra Müller

Die BUND-Kreisgruppe Verden betreut auch dieses Jahr wieder einen knapp 1 km langen Amphibienschutzzaun an der Landstraße L 171 zwischen der A 27 und Kirchlinteln.

Müll gehört nicht in die Natur!
Allerdings mussten die Helferinnen und Helfer in besonderer Weise aktiv werden, denn beiderseits der Straße fand sich sehr viel Verpackungsmüll, den Auto fahrende Zeitgenossen achtlos bzw. eher wohl vorsätzlich aus dem Fenster in den Straßengraben geworfen hatten. Nicht nur ein unschöner Anblick, sondern auch eine Gefahr für jegliches Getier!

Mehrere Säcke mit Verpackungsmüll, der hier wirklich nicht hingehört, hat die Krötengruppe des BUND in den vergangenen Tagen aus dem Straßenseitenraum eingesammelt und so zu weiterem Naturschutz beigetragen.

Nicht zu vergessen: Unser Kröten-Taxi ist natürlich noch weiterhin in Betrieb! - Nach Abschluss der Frühjahrssaison melden wir Ihnen unsere diesjährigen "Fahrgast-Zahlen".

Mehr über unsere bisherigen Aktivitäten für Amphibien finden Sie hier.

Alle Jahre wieder: Hoffentlich auch dieses Jahr könnnen wir ...

... vielen Amphibien helfen, heil über die Straße zu kommen!
Wer da hilft und wem geholfen wird, darüber berichten wir demnächst an dieser Stelle.

Foto: JSE-FOTO: LANDER, Quelle: Weser Kurier vom 14.3.2016, Stadtteilkurier

Referentin Dorothea Steiner

Erdgasförderung und Fracking - Wieviel geht noch?

Wichtige Informationen über das neue Gesetz zum Fracking durch Frau Dorothea Steiner und eine engagierte Diskussion, wie den Herausforderungen zu begegnen ist - das war die gemeinsame Veranstaltung der BI Walle gegen GasBohren und der BUND-Kreisgruppe Verden am 23.2.2017.

Lesen Sie dazu mehr in unserer gemeinsamen Presseinformation.


"Wir haben es satt"

Pressemitteilungen,
erste Presseberichte
und den "9-Punkte-Plan" von "Wir haben es satt" für das Wahljahr 2017
finden Sie hier.

Von links: M.-P. Busch (BI Walle gegen Gasbohren), Dr. H. Kruse, B. Rater, U. Paepke (BUND-KG Verden)

BUND-AKTUELL:

Eine umweltverträgliche Erdgas-Förderung gibt es nicht.
- Die Ausführungen des Toxikologen Dr. Hermann Kruse belegten dies eindeutig.

In der anschließenden Diskussion wurde Kritik an der mangelnden Objektivität des "Landesbergamt für Energie und Bergbau" geäußert.

Mehr Transparenz für die betroffenen BürgerInnen und neue Studien, erstellt von unabhängigen Gutachtern, wurden gefordert.

Lesen Sie dazu mehr hier.


"Wer bin ich?" - Wir verlosen einen Hummel-Kasten

Lust, ein Zuhause für die fleißigen Hummeln zu gewinnen?
- Dann machen Sie doch mit bei unserer Verlosung eines Hummel-Kastens! Wie auch immer: Wenn auch Sie unseren Wildbienen helfen, können Sie nur gewinnen!

Wie das geht, erfahren Sie auf unserer Seite "Projekt Wildbienen-Schutz".

Jahreshauptversammlung 2016

Die BUND-Kreisgruppe wird sich auch weiterhin für den Schutz des Halsetals einsetzen. Zusätzlich zu den bisherigen Schwerpunkten der Arbeit stellte der neue Vorsitzende Udo Paepke das Wildbienen-Schutzprojekt vor.
Mehr...

7. Juli 2016

Danke!

Ein Apfelbäumchen pflanzen: Karlheinz Glander übergibt den Vorsitz an Udo Paepke.

Ein großer Dank gebührt Karlheinz Glander, dem bisherigen Vorsitzenden, und Petra Krüler, die als Kassenwartin fungierte. Beide haben durch ihr unermüdliches und kompetentes Engagement den Einfluss der BUND-Kreisgruppe in wesentlichen Belangen des Natur- und Umweltschutzes im Landkreis Verden stärken können.

Stellungnahme des BUND zum Sandabbau im Rahmen des RROP

Die BUND-Kreisgruppe Verden fordert, das veränderte Vorrang- und Vorbehaltsgebiet Rohstoffgewinnung für Sandabbau Hohenaverbergen-Lohberg komplett aus dem Entwurf für das Regionale Raumordnungsprogramm 2016 zu nehmen. Aufgrund der Lage und der Größe des Gebiets zur Sandgewinnung haben wir erhebliche Bedenken geltend gemacht.
Lesen Sie unsere Stellungnahme und die Reaktion des Landkreises hier.

Stellungnahmen des BUND zum Regionalen Raumordnungsprogramm

Die BUND-Kreisgruppe hat wiederholt Stellung bezogen zu wesentlichen Fragen des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) des Landkreises Verden, in 2013 und 2015. Das RROP "enthält Zielaussagen und Grundsätze über die mittel- bis langfristig angestrebte Entwicklung des Kreisgebietes." (www.landkreis-verden.de)
Im Focus stehen insbesondere Probleme bei Windkraftanlagen, der Wassergewinnung, der Waldnutzung und der Landwirtschaft. Lesen Sie hierzu unsere Stellungnahmen und deren Beantwortung durch die "Stabsstelle Planung" des Landkreises Verden in Synopsen für 2013 und 2015.

Erste Eindrücke von unserer Amphibienschutz-Aktion 2016

Bezaubernd, nicht wahr? - Und schützenswert!
Auch dieser kleine Kerl konnte gesund und munter über die Straße gebracht werden.
Mehr Fotos finden Sie hier.

12. März 2016

ACHTUNG! Es ist wieder so weit!

Wanderzeit ist angesagt! - Kröten, Frösche, Lurche und andere Amphibien machen sich nun auf den Weg zu den Laichgewässern, sobald es nachts ein wenig wärmer wird.
Die Tiere brauchen unsere Hilfe!

Deshalb betreut auch dieses Jahr wieder die BUND-Kreisgruppe Verden zusammen mit ehrenamtlichen Helfern einen Amphibien-Schutzzaun an der L171 zwischen der Autobahn-Anschlussstelle Verden-Ost und Kirchlinteln. Ein ca. 900 Meter langer Schutzzaun wurde aufgebaut, entlang dessen wir die Tiere in Eimern sammeln und über die Straße tragen, damit sie nicht zu Tode gefahren werden.

Autofahrer aufgepasst!  Bitte nehmen Sie Rücksicht und beachten Sie die Geschwindigkeitsbegrenzung!

Eine informative Ausstellung zur Wanderung der Kröten, Frösche und Molche und zum Amphibienschutz war vom 9.3. bis 29.3.2016 in der Hauptstelle der Kreissparkasse Verden zu sehen. Den Bericht der Verdener Aller Zeitung finden Sie hier.

Wer Lust hat mitzuhelfen, damit die kleinen Nützlinge heil über die Straße kommen, kann sich gerne melden bei Udo Paepke, Verden, Tel.: 04231 - 73397.

Mehr über Amphibien und unsere Aktion im letzten Jahr erfahren Sie hier.

Allee des Jahre 2015 - hier im Landkreis Verden!

Auch in diesem Jahr suchte der BUND die schönste Allee des Landes. Aus rund 170 Einsendungen kürte die Jury des BUND am 20. Oktober, dem Tag der Allee, die Preisträger 2015.

DER ERSTE PREIS GEHT AN NIEDERSACHSEN:
Das Gewinnerbild, eine Eichenallee, stammt von Antje Hansen-Käding. Die von ihr fotografierte "Allee des Jahres 2015" steht zwischen Kirchlinteln und Kükenmoor bei uns im Landkreis Verden. Das freie Alleestück ist etwa 500 m lang.

Das Siegerbild zeigt eine Kopfsteinpflasterstraße, gesäumt von mächtigen Eichen. Nur noch wenige Kopfsteinpflasterstraßen dieser Art sind bis heute erhalten geblieben. Die Allee steht beispielhaft für die schönen, alten Alleen im ländlichen Niedersachsen.

Weitere Informationen zum BUND-Alleen-Projekt und Ideen, wie Sie Ihr Herz für eine Allee verschenken und Alleen-Pate werden können, finden Sie hier.

Nicht preiswürdig: Ein Bild von der Ausbeutung des Halsetals

Foto: Udo Paepke 2015

Alarmierende Trockenheit: Die Halse beim Zusammenfluss mit dem Steinbach bei Uhlemühlen

Lesen Sie mehr zu den Ursachen für den Zustand des Halsetals und zum Engagement der BUND-Kreisgruppe Verden unter Themen und Projekte/Halsetal.

Hilfe auf dem Weg in neues Leben!

Über 1500 Kröten und andere Amphibien konnten dieses Jahr mithilfe von Udo Paepke und weiteren HelferInnen gesund und munter die L171 überqueren!

Herzlichen Glückwunsch!

Den Bericht und Fotos von der Aktion gibt es beim Thema Artenschutz unter "Amphibien".

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

26. März 2015

BUND-Ostergrüße für umweltbewusste AllerBus-NutzerInnen

Wir gratulieren AllerBus zur Linie 714 und den MitfahrerInnen zur richtigen Entscheidung...

...Mit dem Bus fahren statt den PKW zu nehmen - so können Emissionen gespart und die Umwelt geschont werden! Gerade zur Osterzeit, wenn die Natur 'erwacht', können wir uns an ihren Schönheiten erfreuen und neue Lebenskraft schöpfen. Damit diese Chance für uns erhalten bleibt, ist die Entscheidung für das Verkehrsmittel Bus ein guter Beitrag.

Wir freuen uns, dass die Linie 714 ein Erfolg geworden ist! Die Kreisgruppe Verden des BUND hat deshalb vor Ostern für 300 Fahrgäste eine kleine Aufmerksamkeit bereitgestellt: eine Samentüte mit Ostergras und eine BUND-Info-Broschüre über die vielen Möglichkeiten sich aktiv für den Umwelt- und Naturschutz einzusetzen.

Wir wünschen viel Spaß beim Aussäen und Zuschauen, wie die Natur wächst!

Mehr dazu in der Kreiszeitung und in den Verdener Nachrichten...

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Helfer für die Kröten gesucht!

Wir suchen Naturschutzinteressierte, die künftig bei der Betreuung eines Amphibienschutzzeunes an der Landesstraße L171 zwischen Verden und Kirchlinteln für einige Wochen im Jahr mithelfen.

Die Kröten und Frösche beginnen im Frühjahr, etwa ab Anfang März, mit der Wanderung aus ihren Winterquartieren im Wald Lindhoop südlich der Landesstraße hin zu ihren Laichplätzen auf der anderen Straßenseite. Dabei stellt die vielbefahrene Landesstraße, kurz hinter der BAB-AnschlussstelleVerden-Ost, eine große Gefährdung dieser geschützten Amphibien dar.

Durch die Untere Naturschutzbehörde beim Landkreis Verden wird hier ein Schutzzaun aufgestellt. Mit Hilfe von eingegrabenen Fangeimern versuchen dann engagierte Naturschützer die Krötenwanderung zu unterstützen. Die eingefangenen Kröten , Frösche und Molche werden morgens eingesammelt, gezählt und von Betreuern sicher über die Straße gebracht.

Für diese Tätigkeit suchen wir noch weitere engagierte Helferinnen und Helfer. Die BUND-Kreisgruppe Verden bittet alle Interessierten, ob Mitglieder oder andere Naturfreunde, um Mithilfe! Wer sich bei dieser Aktion zum Schutz der Frösche und Kröten im Frühjahr gerne aktiv beteiligen würde, kann sich bei Udo Paepke, Verden, Tel. 04231-73397 melden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Initiative der BUND-Kreisgruppe: Moore schützen und torffrei Gärtnern - auch auf Friedhöfen

Die Initiative der BUND-Kreisgruppe Verden:

Mit ihrer aktuellen Initiative wendet sich die BUND-Kreisgruppe Verden an die Gemeinden und den Kirchenkreis Verden. Auch in den Friedhofssatzungen soll ein Mehr an Natur- und Umweltschutz auf den Weg gebracht und somit ein Beitrag zum Schutz der Moore geleistet werden. Entsprechend stellt die Kreisgruppe den Antrag, die Friedhofssatzungen zu überprüfen und ggfs. Gebote zur ausschließlichen Verwendung torffreier Erden für die Gräber aufzunehmen.

*********************************************************************

Waldmäuse. Foto: NAJU / BUND

Exkursion ins Moor

Impressionen von der Exkursion der BUND-Kreisgruppe Verden am 21.08.2014 ins Pietzmoor bei Schneverdingen

Mehr...

 

Waldmäuse. Foto: NAJU / BUND

Hallo Kinder! Kennt ihr die Waldmäuse schon?

Die haben schon einiges angestellt: spannend, informativ, lustig! Wenn ihr sie kennen lernen wollt, dann kommt doch zu den nächsten Treffen - und werdet selber eine WALDMAUS!

Das Programm der Kindergruppe "WALDMÄUSE" findet ihr hier.

Agrarwende muss bei der Tierhaltung ansetzen

„Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin stellte das AgrarBündnis – ein Bündnis von 24 Verbänden aus Landwirtschaft, Umweltschutz, Tierschutz und Entwicklungsarbeit – den Kritischen Agrarbericht 2014 vor und nahm Stellung zu aktuellen agrarpolitischen Themen.“ (…)

Hubert Weiger forderte neue Kennzeichnungsregeln für Fleischprodukte, um Tierleid, Umweltschäden und Gesundheitsrisiken durch die Fleischproduktion zu reduzieren: "Verbraucher müssen auf jedem Fleischprodukt Herkunft und Haltung der Tiere erkennen können. Sie müssen wissen, ob das Futter gentechnisch verändert war." Aber nicht nur die Konsumenten müssen in die Lage versetzt werden, selbst entscheiden zu können. Weiger sieht viel Handlungsbedarf für die Politik: "Das Tierschutzgesetz, das Baurecht, das Düngerecht, der Wasserschutz und das Arzneimittelgesetz müssen so verbessert werden, dass Massentierhaltung letztlich abgeschafft wird." Lesen Sie mehr …

50.000 Menschen fordern: Stoppt Agrarindustrie!

Demo in Berlin am 17.1.2015:

Erfahren Sie mehr...

Wir haben Agrarindustrie satt

Demo in Berlin am 18.01.2014
Mehr Informationen...

Bundestagswahl am 22. September

Sie wollen nur diejenigen wählen, die Ihre Interessen vertreten zum Schutz der Umwelt und der Natur? - Dann ist der BUND-KandidatInnen-Check in der Spalte rechts genau richtig. Prüfen Sie, was die PolitikerInnen auf die Fragen des BUND geantwortet haben! Mehr...

RETTET DAS HALSETAL! - WASSERFÖRDERUNG MUSS NACHHALTIG SEIN UND DIE NATUR SCHONEN!

Gemeinsam mit dem Nabu und der Initiative "Rettet das Halsetal" fordert der BUND Verden bei der Neufestsetzung der Wasserfördermengen ein Bedarfsmengenkonzept, das nach jahrzehntelangem Raubbau endlich dem Prinzip der Nachhaltigkeit gehorcht und die natürlichen Ressourcen schont. Mehr...

MENSCH-MACHT-MILCH - FOTOAUSSTELLUNG vom 4. bis 18.4.2013 in Bremen

Mehr...

Wir haben es satt!

Demo am 19.01.2013. Mehr...

Bio - Regional - Fair: Öko-Markt in Thedinghausen-Eißel

Empfehlenswert: Ein Besuch des Ökologischen Bauernmarktes auf dem Bioland-Hof Böse-Hartje.  Mehr...

Quelle: http://verden.bund.net/startseite/